Namibia - Botswana - Südafrika per Rad
Eine Reise durch die Namib, Kalahari & Karoo Wüsten

‹bersicht | Die Route | Ausrüstung | Das Fahrrad | Bericht 1 2 3 4


Es ist ein Koga-Miyata 'Randonneur Extra', ein sogenanntes Reiserad.

Gekauft 1990, hat es mich mittlerweile gute 70.000 Km durch die
Weltgeschichte getragen und eigentlich nie im Stich gelassen.

Es wurde seiner Zeit mit sehr hochwertigen Komponenten ausgeliefert und
ich versuche es auf einem ähnlichen Stand zu halten. Schließlich ist
das Letzte, das man sich wünscht, ein defektes Rad unterwegs.

Im Detail..:

Die Antriebstechnik ist überwiegend Shimano XT. Sowohl Schaltwerk und
Umwerfer als auch Vorder- und Hinterradachse als auch das Lenkkopflager
(Steuerlager).
Als Kassette (Ritzelpaket) ausschließlich Shimano HG-90. Läßt sich
auseinander schrauben (nicht genietet!) und die abgenutzten Ritzel somit
einzeln ersetzen.
Das Tretlager (Innenlager) ist ein hochwertiges Stronglight. Ziehe ich den
eigenwilligen Achsdesigns von Shimano vor.
Wichtigstes Teil am Rad ist natürlich der Sattel. Hier kommt natürlich nur
ein Kernledersattel in Frage. In meinem Fall aber *kein* Brooks sondern
ein Ideale 'Diagonale 92'.
Die Felgen die ich verwende waren lange Zeit Mavic 'Module 4'. Seit es
sie nicht mehr gibt fahre ich auf Mavic 'T261'. Doch auch die gibt es
schon nicht mehr. Neben 2 Paar als Ersatz liegen außerdem noch
Alesa 9019 'Sputnik' auf dem Dachboden. Die viel gelobte 'T217' von
Mavic habe ich noch nicht gefahren.
Was wäre ein Reiserad ohne Gepäckträger ? Der hintere Träger war
ein dreistrebiges - sehr haltbares! - "Eigengewächs" von Koga. Nach
der letzten Tour gab er allerdings den Geist auf und wurde ersetzt durch
einen Tubus 'Cargo'.
Der Lowrider und Frontträger sind dagegen Marke Eigenbau. Da es
nichts zu kaufen gab und gibt, was meine Anforderungen erfüllt, wurde
halt selbst Hand angelegt. Design von mir, geschweißt von meinem
Bruder.
Als letztes schließlich die Reifen. Fahre aus alter Gewohnheit auch
dieses mal auf Schwalbe Marathon. Habe den Wechsel zum Marathon XR
noch nicht geschafft.